Besser Welt als Nie

 

Besser Welt als Nie zeigt die Geschichte von Dennis Kailing, der innerhalb von zwei Jahren die Erde umrundet. Alleine – auf einem Fahrrad.

 

Mit der Frage „was einen glücklich macht“, aber ohne Erfahrung im Radreisen, springt der 24-jährige aus Hessen ins kalte Wasser und fährt von seinem Heimatort einfach los – immer Richtung Osten. Er ist zwar alleine unterwegs, aber so wirklich alleine ist er nur selten. Viele Begegnungen mit interessanten, verrückten oder auch „ganz normalen“ Menschen gewähren ihm Einblicke, die einem als gewöhnlicher Tourist vorenthalten bleiben. Während sich andere eine durchstrukturierte Pauschalreise wünschen, ist diese Radtour eine Reise in die Ungewissheit. Aber in der Ungewissheit verbergen sich die größten Abenteuer – das wird Dennis nach und nach bewusst.

Neben atemberaubenden Landschaftsaufnahmen und einer gewissen Portion Witz und Ironie, zeigt „Besser Welt als Nie“ aber auch die unangenehmen Seiten einer langen Radreise: Nicht enden wollender Regen in den Anden Südamerikas, Krankheit zwischen goldenen Pagoden in Myanmar und Einsamkeit in den unendlichen Weiten des Australischen Outbacks.

 

Nach 43.600 Kilometern in 41 Ländern auf 6 Kontinenten und der Umrundung unseres Planeten kehrt Dennis aus dem Westen kommend an den Ort zurück, von dem er gut zwei Jahre zuvor Richtung Osten aufgebrochen war. Am Ende, ist er seiner Frage ’was einen glücklich macht’ auch ein Stückchen näher gekommen – meistens ist es nur eine sehr einfache, klitzekleine, aber völlig natürliche Sache.

D 2020 // 111 Min // FSK 0

Produktion: Opticose Pictures

Soundtrack: Boris Merkfeld

gefördert von HessenFilm

HessenFilm-1c-weiß.png

Stimmen zu Besser Welt als Nie

"Besser Welt als Nie" ist, so spektakulär Kailings Aufnahmen von unterwegs auch sind, von einer angenehmen Unaufgeregtheit: Hier will ein Mensch herausfinden, "was einen glücklich macht". (...) Er will weder einen Rekord aufstellen noch an seine Grenzen kommen, all diese Selbstoptimierungsdinge scheinen ihm fern. Anstatt sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen, setzt er Helmkamera, Drohne und Stativ vor allem dafür ein, um die Welt und ihre Menschen aufzuzeichnen, wie sie ihm begegnet sind, oder besser: wie sie ihn aufgenommen haben. (...) Statt "Die Welt von oben" zeigt er sie uns "von unten".

Berliner Morgenpost

"Besser Welt als Nie" ist eine amüsante Reisedoku, die einen spüren lässt, wie Freiheit und Glücklichsein zusammenhängen.

Süddeutsche Zeitung

„Besser Welt als Nie“ ist ein Film zum Mitfiebern, Mitfühlen, Mitlachen und Mitweinen. (...) Der junge Protagonist und Regisseur zieht den Zuschauer durch humorvolle und tiefe Beschreibungen seiner Reise, punktuelle Filmschnitte und berührende Momente in seinen Bann.

PZ-News

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon

© 2020 Besser Welt als Nie